Wird mein Traum ein Traum bleiben?

Ich habe fast meine ganze Jugend im Allgäu verbracht. Sobald ich Ferien hatte, brachte mich meine Mutter auf den Ulmer Bahnhof von wo ich ganz selbständig ins Allgäu nach Oberstaufen, zu meiner Tante Mathilde (eine Kusine meiner Mutter) fuhr. 

Tante Mathilde hatte einen stillgelegten Bauernhof gekauft, wo sie ihren Lebensabend verbringen wollte. Ich durfte in der Küche  beim kochen helfen, die Hühner füttern, den Hasenstall sauber machen und mit dem Hund auf der Schafweide Fangen spielen. Ich hatte mich mit ein Paar Jugendlichen aus der Nachbarschaft angefreundet, mit denen ich am Nachmittag die Gegend durchstreifte. Es war herrlich, nicht nur die Gegend, das Essen und die neuen Freunde, ich hatte das Gefühl von grenzenloser Freiheit.

Nach dem Tod meiner geliebten Tante Mathilde, haben ihre Kinder (Kusinen zweiten Grades) das Haus verkauft um das Geld aufzuteilen. 

Seit dem war ich nur noch selten im Allgäu. Seit dem, träume ich von einer eigenen Ferienwohnung in der Gegend in der ich die schönste Zeit meines Lebens verbracht habe.

Wird es ein Traum bleiben? Oder wird  mein Traum doch noch mit Hilfe von Spenden in Erfüllung gehen?


Eure Alice74

Adelheid Kreis-Lehr

Impressum         Datenschutz